Zur Verbesserung der Situation am S-Bahnhof

Der Antrag unseres Gemeinderats Wolfgang Spieth vom 10.5.2013 zielte auf  Verbesserung der Situation am S-Bahnhof für Fußgänger und Reisende, insbesondere für Barrierefreiheit. Barrierefreiheit ist für viele wichtig: Familien mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte mit oder ohne Rollator, Reisende mit (Rollen-)Koffern und andere Bürger mit Mobilitätseinschränkungen.
Der am 20.6. vom Gemeinderat beschlossene Antrag ist im Nachrichtenblatt und im Portal der Gemeinde Poing (Bürgerinformationssystem) zu finden. Dabei geht es um vorläufige, relativ einfach umzusetzende Maßnahmen, bis im Zug eines viergleisigen  Bahnausbaus eine größere Lösung kommt.
Einige unserer konkreten Vorschläge (gerne erläutern wir diese):
1. Nordseite der Bahnunterführung beim Bahnhof: Öffnung der Unterführung machen gegenüber der kleinen unteren Treppe und eine Rampe nach Westen aus der Unterführung heraus:

 

51c611536e192_1UHP541fccb683163_2UHP

Unterführungsbauwerk nach Westen (=rechts) öffnen und Rampe anlegen

2. Rampen zum nördlichen Bahnsteig  abflachen

541fccb6955f4_4RoHP

Rampe am östlichen Zugang zum Bahnsteig

 

 

 

 


541fccb6a6056_3RwHP

Rampe am westlichen Zugang zum Bahnsteig

 

 

 

 

 

 

3. Gehwege an der Nordseite des Bahngeländes besser gestalten und sicherer machen, etwa beim Trafohaus an der Plieninger Str.
 (inzwischen auf unsere Anregung hin verbessert)
51c61153aa65b_5WHP541fccb6b586e_6THP


Neueste Nachrichten